Über den Förderkreis

Schon bald nach der Gründung des Vereins Stiftung Herzchirurgie äußerten viele Krefelder Mitbürger den Wunsch, diesem Verein beitreten zu dürfen.

Da die bestehende Satzung dies nicht zuließ, wurde der Förderkreis Stiftung Herzchirurgie und Kardiologie Krefeld e.V. im Jahre 1996 gegründet, in dem unbegrenzter Beitritt möglich war.

Das Ziel des Förderkreises bestand neben der finanziellen Unterstützung der Stiftung in der Unterrichtung der Mitglieder über Aktivitäten der Stiftung sowie über die neuesten Entwicklungen in Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen.

Mit den Jahren haben in diesem Aufklärungsprogramm auch Fragen der Prävention d.h. der vorsorglichen Vermeidung von Herzkreislauferkrankungen eine Rolle gespielt. Das Interesse hierfür stieg nicht nur bei unseren Patienten sondern immer mehr auch bei deren Angehörigen.

Nach der Privatisierung änderte sich die Zielsetzung des Förderkreises, da nicht mehr für die apparative Ausstattung der klinischen Einrichtungen gesorgt werden musste. Gebäudeteile der Herzchirurgie sind weiterhin im Besitz der Stiftung und werden an HELIOS vermietet.

Diese Mieteinnahmen sowie die Mitgliedsbeiträge sollen in Zukunft ausschließlich für ein breitgefächertes Nachsorgeprogramm der Patienten von Herzchirurgie und Kardiologie zur Verfügung gestellt werden. Damit sollen den vielen Spendern und Förderern der Stiftung Hilfen angeboten werden, die sie sich durch ihre Großzügigkeit mehr als verdient haben.

Aktuell werden Vortragspläne für Fortbildungen in großen und kleinen Gruppen erstellt.

Zudem sollen Kurse mit Themen zur Rehabilitation und Prävention sowie sportlichen Aktivitäten angeboten werden. Eine Vielzahl von Ärzten, Ernährungsberatern und Physiotherapeuten stehen hierfür zur Verfügung, um ihr spezielles Wissen an unsere Mitglieder weiterzugeben.

Der Förderverein versteht sich damit als wichtiges Bindeglied zwischen Klinik und niedergelassenen Ärzten und will kompetente Hilfen anbieten, die von unserem Gesundheitssystem nicht mehr finanziert werden können und damit auch nicht zur Verfügung stehen.

Um die Attraktivität des Förderkreises Herzchirurgie und Kardiologie Krefeld e.V. zu erweitern, wird das Angebot an Aktivitäten ständig ausgebaut. So sollen im Rahmen einer regelmäßigen monatlichen Telefonsprechstunde Möglichkeiten zur direkten Kontaktaufnahme mit Spezialisten aus allen Bereichen der Herzkreislauferkrankungen geboten werden.

Ein eigenständiges Büro, eine Telefon-Hotline sowie ein Internetauftritt ergänzen das Programm.

Dort können Sie als Mitglied des Förderkreises zu jeder Zeit ihre Fragen und Probleme formulieren und sicher sein, eine qualifizierte Spezialistenantwort zu erhalten.

Prof. Dr. med. Volkhard Fiedler
Vorsitzender des Förderkreises StiftungHerzchirurgie und Kardiologie Krefeld e.V.